Dienstag, 11. Dezember 2018
Notruf: 112

Kein ruhiges Jahr 2016 für die Feuerwehr Reppenstedt

Zur Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Reppenstedt am 06.01.2017 folgten neben den zahlreichen Kameradinnen und Kameraden, auch Samtgemeindebürgermeister Josef Röttgers und Gemeindebürgermeister Peter Bergen, sowie Samtgemeindebrandmeister Frank Thieme und sein Stellvertreter Christian Schlüter, der Einladung von Ortsbrandmeister Udo Kleis. Ebenso freute dieser sich neben Abordnungen der Feuerwehren Kirchgellersen, Vögelsen und Lüneburg-Mitte auch über die Beamten der Polizeistation Reppenstedt und das THW Lüneburg.

Hinter den Kameradinnen und Kameraden liegt ein einsatzreiches Jahr. Mit 51 Einsätzen - davon 24 technische Hilfeleistung, 27 Brandeinsätze, davon zwei Alarmübungen und zwei Brandsicherheitswachdienste - wurde die Feuerwehr im Jahr 2016 stark gefordert. Ein ruhiges Jahr, wie sich Ortsbrandmeister Kleis und sein Stellvertreter Jan Lange das am Anfang des letzten Jahres gewünscht hatten, wurde das vergangene Jahr nicht. In seinem Grußwort machte Samtgemeindebürgermeister Josef Röttgers deutlich, dass dies auf das Jahr gerechnet pro Woche ein Einsatz ist. Auch in diesem Jahr bedankte sich Röttgers für den ständigen und unermüdlichen Einsatz der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern und überbrachte Grüße vom Samtgemeinderat und der Verwaltung. Besonders hervor hob Röttgers die Arbeit der Jugendfeuerwehrwartin Heidi Wünsch und der Kinderfeuerwehrwartin Sarah Barth in der Kinder- und Jugendabteilung. Auch Gemeindebürgermeister Peter Bergen würdigte die Kinder- und Jugendarbeit der Feuerwehr Reppenstedt, denn Ortsbrandmeister Udo Kleis freut sich auch in diesem Jahr über fünf Übernahmen aus der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung. 

Neben dem großen Projekt Feuerwehrhausanbau und dem Richtfest im Oktober - was im Jahr 2016 sicherlich zu den Höhepunkten gehörte - fand im März bereits der 33. Marsch rund um Gut Brockwinkel statt. Tradition ist auch schon das am zweiten Samstag im September stattfindende Weinfest. Dieses musste aufgrund des Anbaus im letzten Jahr ein wenig zusammenrücken, was die Gäste aber nicht davon abhielt einen gemütlichen Sommerabend mit uns zu verbringen.

Auch in diesem Jahr standen zahlreiche Ehrungen und Beförderungen auf der Tagesordnung. Für seine 40-jährige Dienstzeit konnte Dieter Jonasson geehrt werden. Zum Ehrenmitglied der Freiwilligen Feuerwehr Reppenstedt konnte Hans-Jürgen Lewandowski, durch Ortsbrandmeister Udo Kleis, ernannt werden. Ein Antrag zur Ernennung von Herfried Winkenwerder zum Ehrenbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Reppenstedt konnte Kleis an den Samtgemeindebürgermeister überreichen. 

Zum Feuerwehrmann bzw. Feuerwehrfrau wurden befördert: Emely Völker, Max Bleckwenn, Thomas Fürste, Theodor Hiecke, Marvin Möck und Luca Petersen. 

Jan Krüger, Marcel Bachmann und Christoph Hennig konnten zum Oberfeuerwehrmann und Ole Möllerke zum Hauptfeuerwehrmann befördert werden. Oberlöschmeister wurde Sascha Arwers.

Ernannt wurden zum stellvertretenden Gruppenführer der 1. Gruppe Ole Möllerke, der damit Thomas Kordylas aus beruflichen Gründen ablöst und Tara-Tanita Krüger zur Pressewartin der Feuerwehr Reppenstedt. Verabschiedet aus der Einsatzabteilung wurde Marcus Lewandowski.

Das Schlusswort galt dem stellvertretendem Ortsbrandmeister Jan Lange. Dieser bedankte sich bei allen Kameradinnen und Kameraden für die geleisteten Stunden im Jahr 2016 und schloss die Veranstaltung mit den Worten von Samtgemeindebürgermeister Josef Röttgers: „Einmal Feuerwehr – immer Feuerwehr!“

(tk)

myFlickr

 

Tags: Feuerwehr, Jahreshauptversammlung, Ehrung, Ernennung, Beförderung, Gruppenführer, Presse, Pressewart, Ehren Brandmeister, Brandmeister, Ehrenbrandmeister

Drucken E-Mail